Substanz® – körperliche & psychische Energie für Stunden

Heute testet mal Giovanni von Crowdsell. Ständig gestresst, immer viel um die Ohren und sportlich nebenbei aktiv: Substanz® stellt sich der Herausforderung, Giovanni in seinem Alltag mit Energie zu unterstützen. Doch lest selbst.

Zuerst das Etikett: Der Inhaltsstoff „Isomaltulose“ löst in vielen von uns ein ganz dickes Fragezeichen aus, andere wiederum wissen etwas mit der Wortendung „-ose“ anzufangen, wie z. B. bei Fructose (Fruchtzucker) oder Glucose (Kohlenhydrate). Genau, es geht um kurz und lang anhaltende Energieträger, die wichtig für den Tag sind. Isomaltulose ist Bestandteil von Substanz®, einem Energizer, der mehr körperliche Energie und mehr Förderung der eigenen Gesundheit verspricht.

Doch beginnen wir zunächst beim Aussehen und Geschmack.

Substanz Verpackung und Flaschen im Sechser Set

Handlich und unauffällig voll im Geschmack

Das kleine 250ml-Fläschchen liegt super in meiner Hand. Man kann die kleine Substanz®-Flasche auch mal mit zur Arbeit oder zum Sport nehmen, sie fällt neben der eigentlichen Wasserflasche vom Gewicht kaum auf. Beim Öffnen der Flasche kommt einem (zum Glück) kein stechend süßer Duft entgegen – anders bei anderen Getränken, bei denen gleich die ganze U-Bahn danach riecht. Im Grunde riecht man das Getränk nur dann, wenn man mit der Nase nah genug an die Flaschenöffnung geht, dann riecht es dezent nach einer Mischung aus Apfel- und Karottensaft.

Geschmacklich sieht es in Sachen Unauffälligkeit ganz anders aus: Beim Trinken kommt einem eine Explosion diverser Geschmäcker entgegen. Ich würde sagen, eine Mischung aus bitteren, exotischen Geschmäckern, die allesamt einen kurzen, süßlichen Nachgeschmack hinterlassen. Laut Beschreibung stecken in Substanz® Fruchtsaftkonzentrate von unter anderem Grapefruit und Quitte, was den Geschmack auf besonders natürliche Weise abrundet. Zudem bringen die Fruchtsaftkonzentrate eine satte Portion Power in Form von Fruchtzucker mit.

An dieser Stelle sei angemerkt: Empfohlen wird, Substanz® im Verhältnis 2:1 zu trinken, also 250ml Substanz® auf 500ml Wasser. Ich persönlich habe es mal mit Wasser probiert, mir war es aber nicht geschmackvoll genug. Demnach stelle ich mich gegen den Mainstream und empfehle: Trinkt es pur und verteilt die Menge über den Tag, denn dadurch schöpft ihr die volle Wirkung aus.

Substanz - so sieht das Getränk aus

Inhaltsstoffe – wie passt das alles da rein?!

Substanz® verbindet Energieträger mit gesundheitlichen Vorzügen, und das in einer veganen, lactose- und glutenfreien Art und Weise: Vitamin C, B6 und B12 decken mit einer Flasche Substanz den gesamten Tagesbedarf ab. Auch Thiamin, Magnesium und Selen sind vorhanden, um tagsüber den Körper in wichtigen Stoffwechselprozessen zu unterstützen.

Ich weiß noch aus der Schule, dass die Isomaltulose in Substanz® aus Rübenzucker gewonnen wird und auch ein natürlicher Bestandteil von Honig und Zuckerrohr ist. Isomaltulose ist besonders wichtig für die andauernde Energieversorgung, denn anders als Zucker wirkt es sehr lange und über den Tag verteilt.

Guaraná sorgt als weiterer Bestandteil dafür, dass das in Substanz® enthaltene Koffein möglichst langsam vom Körper abgebaut wird. Dies hat den Vorteil, dass es vor allem bei Ausdauersportarten optimal zur Aufrechterhaltung des Energielevels beiträgt. Wer also wie ich körperlich wie geistig sehr aktiv ist und sich oftmals 1-2 Stunden beim Sport auspowert, der macht mit Substanz nichts falsch – im Gegenteil.

Die Wirkung – eine besonders harte Nuss

Als ich die Flasche ansah, wollte ich es Substanz® ganz besonders schwer machen, da ich mich von sogenannten Energizern nur schwer überzeugen lasse. Morgens um 8 startet mein Tag, entlang der täglichen Telefonate und E-Mails, gefolgt von gemeinsamen Treffen und Essen mit Geschäftskollegen bis hin zum abendlichen Boxtraining, wobei frühestens um 21 Uhr mein Tag zu Ende ist.

Soviel zu mir, nun zur Einnahme.

Tag 1:

Ich fing am ersten Tag gegen Nachmittag an und trank die 250ml innerhalb von 2 Stunden. Anfangs fühlte ich mich wie immer, schrieb meine abschließenden Tageszusammenfassungen und beantwortete meine Mails. Zum Abend hin merkte ich, dass ich nicht müde wurde, selbst als alle Mails beantwortet waren. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie anstrengend und ermüdend Mails manchmal sein können. ;)

Dieses Gefühl, sich abends ins Bett oder auf die Couch legen zu wollen, war einfach nicht wie sonst so intensiv.

Um voreilige Schlüsse zu vermeiden, ging ich am ersten Tag von einer zu hohen Dosis Guaraná aus, die meinen Körper etwas pushte. Bekommt ein Mensch nämlich mehr Guaraná als es über die Nahrung üblich ist, reagiert der Körper „hibbelig“, weil das Nervensystem die überhöhte Aktivität des Nervensystems abbauen muss.

Tag 2 und folgende Tage:

Ab dem 2. Tag wurde es spürbar besser. Ich fing bereits morgens mit einem halben Glas Substanz® an und verteilte die Menge über den Tag. Gespräche fasste ich vom Gefühl her etwas schneller auf und auch das parallele Mitdenken, während der Andere sprach, fiel mir tagsüber und abends recht einfach.

Verwechselt das bitte nicht mit der Entwicklung neuer Theorien oder gänzlich neuer Ansätze: Substanz® ist meiner Meinung nach kein Energydrink, es ist eher ein – lasst es mich so nennen – „Konzentrationsbeschleuniger“. Es hält dich fix an einem bestimmten Punkt fest, so dass du nicht so schnell abgelenkt wirst.

Da wir bei Crowdsell ein recht großes Team mit viel Kommunikation sind, kommt es oft vor, dass man Andere während ihrer Arbeit unterbricht. Doch selbst dann steige ich, nachdem ich unterbrochen wurde, wieder flüssig in meinen Denkprozess ein.

Es macht nicht hibbelig, aggressiv oder müde – es hält dich konstant auf einem hohen Konzentrationslevel.

Mit Vorsicht genießen

Substanz® besteht aus gänzlich gesunden Inhalten und ist vom Vitamingehalt eine Bombe.

Auch der ausgeklügelte Mix aus Guaraná, Melisse, Magnesium, Sanddorn, Quitte und viele mehr sorgen dafür, dass die Einnahme von Substanz® dem Körper nicht nur Energie, sondern vor allem auch gesunde Nährstoffe zuführt.

Man darf aber eins nicht vergessen: Viele Menschen vernachlässigen regelmäßig eine gesunde Ernährung, wenn sie gerade mitten in der Arbeit oder in Projekten stecken. Sie versuchen mit Energizern die körperlichen Schwächen zu kompensieren, die sie aufgrund ihres nicht optimalen Ernährungsverhaltens entwickeln.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Widmet man sich einer gesunden, ausgewogenen Ernährung, holt man durch gesunde Energizer noch mehr aus seinem Körper heraus.

Ich persönlich finde Substanz® als Mix aus gesundem und energiespendendem Drink sehr gelungen, denn oftmals stecken in Energydrinks sehr viele künstliche Stoffe, die der Körper aufgrund ihrer anormalen Struktur mühsam abbauen muss. Nicht selten haben Energydrinks zu viel Zucker und Koffein. Im Fall von Substanz® hingegen werden dem Körper – neben der Energiespende mit natürlicher Isomaltulose – sogar noch Vitamine hinzugefügt. Außerdem hält die Energie durch den Inhaltsstoff Isomaltulose weitaus länger.

Fazit

Offen gesagt finde ich Substanz® ziemlich interessant, weil ich dadurch natürliche Inhaltsstoffe und Vitamine einnehme, die meine Konzentration spürbar bessern.

Der einzige Nachteil an derartigen Energizern ist allerdings, dass man sie regelmäßig nehmen muss, um seine geistige Leistungsfähigkeit konstant auf einem hohen Level zu halten. Demnach würde ich Substanz® eher in kleineren, regelmäßigen Abschnitten nehmen, ggf. ein halbes oder ganzes Glas pro Tag.

Denn auch wenn die Welt immer schneller wird und immer mehr Leistung von uns abverlangt wird: Irgendwann sind unsere menschlichen Kräfte am Limit.

Limits signalisieren einem Menschen, dass er womöglich eine Pause benötigt. Gönnt euch ab und an die Pause und startet lieber bei Höchstphasen mit voller Energie und einem Energizer durch, statt Grenzen zu ignorieren. Und nehmt es nicht nachts oder um Wochenenden durch zu feiern. Use it responsible! ;)

Euer Giovanni von Crowdsell