Snacken per Post – Die MyCouchbox

Crowdsell ereilte wieder das Glück Produkttester sein zu dürfen. Wir haben eine MyCouchbox bekommen, um uns davon überzeugen zu können, was so alles in diesen Boxen steckt.

Es war auch nicht sonderlich schwer das gute Stück zu bestellen. Wir haben auf mycouchbox.de unsere Einmalbox in den Warenkorb gelegt, dort unseren Gutscheincode aktiviert und das Ganze bestellt. Die Bestellbestätigung kam prompt per Mail und uns wurde eine Lieferzeit von 14 Tagen versprochen. Bekommen haben wir unser Paket bereits nach 2 Tagen. Gute Arbeit, würde ich dazu sagen.

Die MyCouchbox im Produkttest

Unsere Bewertung des Bestellvorgangs: Übersichtliche und aufgeräumte Benutzeroberfläche sowie schön einfacher Bestellvorgang.

Wie schon erwähnt, haben wir eine Einmalbox bestellt. MyCouchbox ist eine der bekannten Abo-Boxen, aber man kann auch eine Einzelne zu sich ordern, wenn man das Ganze erstmal testen möchte. Wobei das Abo ein wenig günstiger ist. In der Box ist natürlich keine Couch, sondern das, was man auf einer Couch macht. Keine falschen Gedanken, bitte. Es geht natürlich darum Snacks zu futtern. So ist die Box eine Überraschungskiste voller Naschwerk, wobei man immer etwas mehr an Wert erhält als bezahlt. Neben vielen namenhaften Herstellern bietet die MyCouchbox auch Knabberzeug von unbekannteren und ausländischen Marken. Wir hatten dieses Mal fast ausschließlich auch in Deutschland bekannte Marken unter unserem Süßzeug. Knusperherzen von Brandt, Bulls’s Heads von Funnyfrisch, Tomate-Basilikum-Taschen von Snatts, Original Knäckebrot und Tomaten-Dip von Finn Crisp, Haferkissen von Kölln und die klassischen Hustenbonbons von Pullmoll. Daneben gab es noch eine „Nährstange“ sowie kleine Törtchen mit dunkler Schokolade namens „Tortina“.

Meine eigenen Highlights waren eben jene Tortinas. Wer auf luftiges Gebäck und dunkle Schokolade abfährt, hat mit den kleinen Köstlichkeiten genau das Richtige gefunden. Aber auch die Tomate-Basilikum Snatts hatten keine lange Überlebenszeit, nachdem die Tüte einmal offen war. Ich persönlich kannte vorher weder das eine noch das andere und habe so wieder neue Leckereien durch die MyCouchbox kennengelernt. Manch einer mag sich fragen, was Hustenbonbons in der Knabberbox zu suchen haben. Jeder, den es jetzt in der Erkältungszeit umgehauen hat, wird die nette Geste des Teams von MyCouchbox sicher verstehen. Auch Haferkissen klingen nicht nach dem typischen Snack, nach dem man eben mal auf der Couch greift. Für mich wiederum waren sie perfekt, da ich auch auf meiner Couch frühstücke und ich bin mir auch sicher, dass ich die Teile jetzt öfters in meiner morgendlichen Milch schwimmen lassen werde.

Hier noch ein Beweisfoto dafür, dass ich zwar ein mieser Fotograf bin, aber dass wir das ganze Zeug auch tatsächlich erhalten haben.

Der Inhalt der MyCouchbox

Man sieht vielleicht, dass es die Tortinas nicht mal als volle Packung bis zu ihrem Fotoshooting geschafft haben.

Die MyCouchbox ist definitiv perfekt für jeden, der sich selbst (oder vielleicht auch andere als Geschenk) mit Knabberzeug verwöhnen will. Dadurch dass auch unbekanntere Marken und Produkte vertreten sind, kann man sich sogar mit Snacks überraschen, die man überhaupt nicht kannte. Wer gerne mal nascht, wird sicher Freude an dieser Abo-Box finden. Für mich war die Überraschung, zu sehen, was drin ist, am besten. Noch besser wurde es, als die unbekannten Dickmacher auch noch total lecker waren.

Die MyCouchbox: ein Produkttest, den man immer gerne macht. Zwar nichts für eine Diät, aber das ideale Geschenk an alle Leckermäuler (auch an sich selbst).

Euer Tom vom Crowdsell Team